G-BA leitet Verfahren zur Methodenbewertung für nicht-invasive Pränataldiagnostik (NIPD) ein: Rückerstattung der Kosten für den Harmony-Pränatal-Test in Deutschland rückt näher

Tübingen, Deutschland, 18. August 2016 – Der heute in Berlin gefasste Beschluss des G-BA zur Methodenbewertung der nicht-invasiven Pränataldiagnostik (NIPD) bringt die Diskussionen über NIPD als Kassenleistung wieder ins Rollen. Mit diesem Beschluss wurde die Einleitung eines Bewertungsverfahrens für nicht-invasive Pränataldiagnostik (NIPD) zur Bestimmung des Risikos einer fetalen Trisomie 13, 18 und 21 mittels molekulargenetischer Tests in Risikoschwangerschaften beschlossen. Der HarmonyTM-Pränatal-Test ist der von deutschen Schwangeren meistgenutzte molekulargenetische Test dieser Art. Er wird in den Laboren der Cenata in Tübingen durchgeführt.
Weiterlesen

Neu: Einzelanalyse Trisomie 21 für EUR 333 und alle anderen Harmony® Test Optionen für EUR 399

Aufgrund einer weiteren Optimierung unserer Laborprozesse können wir ab dem 18. Juli 2016 die Analyse sämtlicher Testoptionen (Trisomie 21, 18, 13, wahlweise mit Geschlechtsbestimmung und Analyse der X/Y-chromosomalen Störungen) für einen einheitlichen Preis von nur 399 Euro anbieten.

Zudem bieten wir ab dem 18. Juli 2016 die Einzelanalyse des Trisomie-21-Risikos für nur 333 Euro an.
Die Preise sind nur gültig für Deutschland und können in anderen Ländern variieren.

Ende der Übergangsregelung zur Richtlinie des Gendiagnostik-Gesetzes am 10. Juli 2016

Seit 2011 muss vor jedem nicht-invasiven pränatalen Test (NIPT) oder sonstigem pränatalen Screening auf kindliche Chromosomenstörungen (z.B. ETS) gemäß dem deutschen Gendiagnostik-Gesetz eine genetische Beratung entweder durch einen Facharzt für Humangenetik oder durch einen Facharzt mit der Zusatzqualifikation „fachgebundene genetische Beratung im Kontext vorgeburtlicher genetischer Analysen“ erfolgen (Richtlinie Genetische Beratung, Abschnitt VII.3.4.). Die Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung im Kontext vorgeburtlicher Risikoabklärung ist für NIPT nicht ausreichend (GEKO Mitteilung 8).
Weiterlesen